Warum Omega-3 für dein Pferd

Viele Pferde leiden an Arthrose, Husten oder anderen entzündlichen Prozessen, die oft mit Medikamenten behandelt werden. Eine natürliche und effektive Alternative ist Omega-3. Diese Fettsäuren sind essenziell, d.h. sie müssen über die Nahrung zugeführt werden und haben einen positiven Einfluss auf die Gesundheit deines Pferdes.

Die Vorteile von Omega-3

  • Entzündungshemmend: Omega-3 reduziert Entzündungen und kann die Gesundheit wesentlich verbessern.
  • Zellgesundheit: Es verbessert die Flexibilität der Zellwände, fördert die Zellkommunikation und steigert die Effizienz der Zellen.
  • Neuromuskuläre Funktion: Eine ausreichende Versorgung mit Omega-3 optimiert die Bewegungspräzision und reduziert das Verletzungsrisiko.
  • Haut und Fell: Omega-3 sorgt für glänzendes Fell und gesunde Haut.
  • Prävention von Krankheiten: Regelmäßige Omega-3-Zufuhr unterstützt die langfristige Gesundheit und kann Krankheiten vorbeugen.
  • Schnellere Regeneration nach Anstrengung oder auch nach Verletzungen

Auf Grund der hohen Qualität, der nachhaltigen Produktion und der vielen positiven Erfahrungsberichte des Omega 3 Öls haben wir uns für die Produkte der norwegischen Firma Ecology entschieden. Wir verwenden Sie für uns selbst und für unsere Pferde und können die positive Wirkung nur bestätigen.

Hier erfahrt ihr mehr über die Firma und die jeweiligen Produkte

 

Wie kamen wir zu Omega-3

Am Hof zu Radochenberg hatten wir nach der Zusammenführung der Pferde ein erhebliches Hustenproblem. Es war vergleichbar mit Kindern im Kindergarten, die verschiedenen Bakterien und Viren ausgesetzt sind.

Obwohl wir Hustenkräuter ausprobierten, die sonst gute Erfolge brachten, war die Besserung nur vorübergehend. Der Tierarzt musste immer wieder kommen, um die Lungen unserer Pferde abzuhören. Es wurden Medikamente wie Sputolysin und Ventiplus verschrieben. Gundula´s damals neu zugekaufter First Smile, ein 17-jähriger Oldenburger Wallach, benötigte schließlich Cortison wegen dramatischer Hustenanfälle. Cortison war jedoch keine Dauerlösung, und so stießen wir auf Omega-3.

Die Vorteile von Omega-3 für dein Pferd

Omega-3 wird beim Menschen als „Öl des Lebens“ mit maritimen Heilkräften beschrieben. Dies weckte unser Interesse und wir untersuchten es genauer. Viele Pferdebesitzer kennen Leinöl und haben es vielleicht schon gefüttert. Es handelt sich dabei um pflanzliches Omega-3 (ALA). Doch es gibt auch DHA und EPA, Untergruppen des Omega-3, die aus Fischöl gewonnen werden. Diese sind wesentlich effektiver, obwohl der Gedanke an Fischöl für Pferde zunächst ungewöhnlich erscheint. Wichtig ist, dass es um das Öl, nicht um das Fischprotein geht.

©pexels-Tobias Bjorkl

Zufuhr von Omega-3 bei Pferden

Pferde in freier Wildbahn oder auf gut gepflegten Weiden bekommen ihr Omega-3 aus Gräsern und Kräutern. Studien an Wildtieren zeigen ein gesundes Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3. Ein Übermaß an Omega-6 kann Entzündungen fördern. Diese Balance wird oft durch zu viel Getreidefütterung und zu wenig Weidegang gestört oder die zur Verfügung stehenden Weiden bieten sich durch die Boden-, Kräuter- u. Gräser-Zusammensetzung nicht mehr optimal als Nährstofflieferanten an.

Die Auswirkungen von Stress und Ernährung bei Pferden

Stress, sei es mechanisch, chemisch oder psychisch, führt biochemisch zu Zellstress und damit zu Entzündungen. Omega-6, das bei Stress vermehrt gebildet wird, kann sowohl positive als auch negative Entzündungsprozesse auslösen. Ist ein Zuviel vorhanden, ist es negativ. Omega-3 hingegen wirkt entzündungshemmend und unterstützt die Zellgesundheit.

Positive Effekte von Omega-3 für Pferde

Durch die Ergänzung mit Omega-3 und einem angepassten Training zur Förderung der tiefen Atmung konnten wir den Husten unserer Pferde deutlich verbessern. Regelmäßige tierärztliche Kontrollen bestätigten diesen Erfolg. Omega-3 hat aber noch weitere Vorteile: Es verbessert die neuromuskuläre Funktion und hilft, Verletzungen und Entzündungen zu vermeiden. Es verlangsamt den Muskelabbau bei älteren Pferden und beschleunigt die Regeneration, was im Pferdesport von großer Bedeutung ist.

Qualität ist entscheidend bei Omega-3 für Pferde

Die Qualität des Omega-3 ist entscheidend. Lachs- oder Leinöl, das bei hohen Temperaturen gelagert wird, oxidiert und verliert seine Wirksamkeit – und wirkt sich sogar negativ auf die Gesundheit aus. Hochwertiges Omega-3 muss kühl gelagert werden. Achte auf den Totoxwert, der die Oxidation des Öls anzeigt. Ein niedriger Wert ist hier entscheidend für die Qualität und Wirksamkeit.

Fazit: Omega-3 für Pferde

Omega-3 ist ein wertvolles und sinnvolles Nahrungsergänzungsmittel für alle Pferde, nicht nur für solche mit bestehenden gesundheitlichen Problemen. Es verbessert die Zellfunktion, unterstützt die Regeneration und kann langfristig die Gesundheit und Leistungsfähigkeit deines Pferdes fördern. Achte auf hochwertige Produkte und eine korrekte Lagerung, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

 

 

Kontakt

Solltest du noch Fragen haben, scheue dich nicht, uns zu kontaktieren. Wir beraten dich gerne.

Gundula's Hund Hedda und Gundula Lorenz beim Touch

Ich bin für Euch erreichbar unter:

Anmeldung zum kostenlosen Newsletter

Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden.